Bezirke
Navigation:
am 28. Juli

Meid­linger Markt - Grätzltreffpunkt stärken und fördern

Tanja Grossauer-Ristl - Bei einer Pressekonferenz am Meidlinger Markt haben wir gemeinsam mit Gemeinderat Rüdiger Maresch ein Konzept für die Märkte präsentiert.

Der Markt ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen sozialen und kulturellen Treffpunkt im Bezirk geworden. Dadurch wurde auch das Grätzl nachhaltig belebt und für innovative Unternehmer_Innen eine neue Plattform geschaffen. Der Erfolg des Meidlinger Marktes hat viel mit dem besonderen Einkaufserlebnis vor Ort zu tun. Die Standler_Innen punkten mit engagiertem persönlichen Service und bieten die Möglichkeit vor Ort die Produkte zu verkosten. Für seine neuen Delikatess- und Spezialitätenstandl´n hat der Markt daher auch viel Aufmerksamkeit bekommen.

Eine neue Verordnung macht es den Marktstandlern nun schwerer, weil für Neuübernahmen in Zukunft die acht sogenannten „Verabreichungsplätze“, also Bewirtungsplätze für alkoholfreie Getränke und kleine Speisen, untersagt werden. Aus unserer Sicht gefährdet diese Neuregelung den weiteren Erfolg des Marktes. Wir befürchten, dass sich dadurch die Anzahl der ungenutzten Marktstände wieder erhöhen könnte. Wir fordern daher eine Rücknahme der neuen Verordnung und haben deshalb ein „Gastrokonzept“ für Märkte präsentiert.

Was wollen wir Grünen für die Märkte?

+ Längere Öffnungszeiten

+ Mehr Möglichkeiten für Marktstandler abseits des Verkaufs von Gemüse und Gastronomie

+ Acht Sitzplätze indoor und zusätzlich ein Schanigarten

+ Faire, verständliche Regelungen für Ausschank und Verkauf
 
Wie unser Konzept im Detail aussieht, steht hier zum Nachlesen: https://wien.gruene.at/wirtschaft/das-gruene-gastro-konzept-fuer-die-wiener-maerkte. Wir setzen uns für nachhaltige, lebendige Märkte ein, die die Grätzel im Bezirk beleben und zu einem Miteinander aller Menschen einladen!