Bezirke
Navigation:
am 6. Juni

Parkpickerl wird nun auch in Hetzendorf eingeführt

Benjamin Kaan - Die Ausweitung des Parkpickerls auf das gesamte Meidling wird nun Realität.

In der kommenden Bezirksvertretungssitzung am 23. Juni werden wir, gemeinsam mit der Fraktion der SPÖ Meidling, einen Antrag zur Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung auf den gesamten Bezirk einbringen.

Um Verkehrsströme in einer Großstadt gut leiten zu können, ist eine Bewirtschaftung und damit einhergehende Kontrolle und Verwaltung von Stellplätzen unumgänglich. Insbesondere in Wohngegenden, die knapp außerhalb der Parkraumbewirtschafteten Zone liegen, gibt es einen hohen Stellplatzdruck, weil die limitierten Parkplätze auch stark von Pendler_Innen beansprucht werden.

Teile von Hetzendorf waren davon schon bislang stark betroffen. In Hinblick auf die Entwicklung des Bezirksteils in den kommenden Jahren (Schaffung von neuem Wohnraum wie dem Wildgarten oder die Betriebserweiterung der Firma Böhringer-Ingelheim) ist mit einem höheren Stellplatzdruck zu rechnen.

Umso erfreulicher ist es daher, dass sich nun eine Mehrheit im Bezirk gefunden hat um auch in Hetzendorf eine Regulierung des Parkraums und damit einhergehende Erhöhung der Lebensqualität und Verkehrssicherheit umzusetzen. Weniger parkplatzsuchende Autos bedeutet auch weniger Verkehr und mehr Freiflächen für Fußgeher_Innen und Radfahrer_Innen.

Der Vorteil für die Bewohner_Innen besteht auch darin, ihren eigenen PKW nahe zu ihrem Wohnort und kostengünstig (ein Parkpickerl für ein Jahr kostet weniger als 2 volle Tankfüllungen) abstellen zu können.

Damit diese Maßnahme mit größtmöglicher Transparenz umgesetzt werden kann, fordern wir ausserdem eine begleitende Bürger_Inneninformation.